Über 30% der Elektronikschäden in Deutschland gehen auf Überspannungen zurück. Diese werden verursacht durch Blitzeinschläge in bis zu 1,5 km Entfernung, aber auch durch häufig auftretende Schwankungen der Versorgungsspannung, die in allen Bereichen des Stromversorgungsnetzes Schäden verursachen kann – insbesondere Datenverlust an Computeranlagen, Schädigung der Netzteile von PCs und Unterhaltungselektronik. Moderne Überspannungsschutzgeräte können solche Schäden vermeiden.