Für den Inhalt verantwortlich:

Jean-Pierre Kahia

 

Firmensitz/ Adresse

Waldseestr. 30
76530 Baden-Baden
Tel.: +49 (0) 7221 22064
Fax: +49 (0) 7221 38420
E-Mail: info@elektro-schillinger.com

Berufsrechtliche Regelungen

Betriebsleiter: Inh. Jean-Pierre Kahia e.K.
Elektrotechnikermeister (Bundesrepublik Deutschland)

Zuständige Handwerkskammer

Handwerkskammer Karlsruhe
Friedrichsplatz 4-5
76133 Karlsruhe

Zuständige Handelskammer

Industrie und Handelskammer Karlsruhe
Lammstrasse 13-17
76133 Karlsruhe

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

DE 225447828

Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger Prüfung können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Für den Inhalt diese Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Elektro-Schillinger



1. Geltung
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Vertragsbestandteil und gelten für alle, somit auch zukünftigen Geschäfte, Lieferungen und Leistungen mit dem Kunden. Sie werden vom Kunden in vollem Umfang spätestens mit Entgegenahme der Ware oder Leistung geltenden Fassung akzeptiert. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen, insbesondere auch Geschäftsbedingungen des Kunden, wird hiermit widersprochen.
2. Angebote und Vertragsabschluss
Alle Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Nebenabreden sind nur wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt sind. Preisänderungen, technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler oder Zwischenverkauf behält sich die Firma ausdrücklich vor.
3. Preise
Preise der Firma Elektro-Schillinger verstehen sich in Euro falls nicht ausdrücklich anders bezeichnet. Alle Preise enthalte die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19%. Preisänderungen, Druckfehler und Irrtum vorbehalten. Es kommen die am Tag der Auftragserteilung gültigen Preise zur Anrechnung. Die Preise verstehen sich, ab Baden-Baden. Kosten für Transport und Transportversicherung gehen zu Lasten des Käufers.
4. Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis inklusive sämtlicher Kosten ist ab Rechnungslegung fällig. Die Zahlungen sind rein netto ohne Skonti oder sonstige Abzüge zu leisten, solange nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus schriftlich vereinbart wird. Abschlagszahlungen werden nach ermessen der Firma Elektro-Schillinger gefordert, in der Regel wird dies bestimmt durch die Höhe oder durch die Bauabschnitte des Auftrags. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug kann die Firma Elektro-Schillinger Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank verlangen, es sei denn es ist nachweislich ein höherer Schaden z. Bsp. durch Rückbelastungskosten entstanden. Retournierte Lastschriften werden mit €10,00 Bearbeitungsgebühr zzgl. der durch das jeweilige Kreditinstitut berechneten Kosten in Rechnung gestellt. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt. Gegen die Ansprüche der Firma Elektro-Schillinger kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Kunden unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt.
5. Eigentumsvorbehalt
Jede Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt; erst mit der vollständigen Bezahlung der Rechnung geht das Eigentum auf den Kunden über. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die Waren nicht verpfändet, sicherheitshalber übereignet oder mit sonstigen Rechten belastet werden.
6. Auftragserteilung
Die Auftragserteilung des Kunden ist verbindlich; sie wird mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung, Rechnung, Auslieferung der Ware oder Beginn der Arbeiten der Firma Elektro-Schillinger angenommen.
7. Widerrufsrecht
Der Verbraucher hat das Recht, den Kaufvertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware zu widerrufen oder die Ware zurückzugeben. Zur Wahrung dieser Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Es erfolgt dann eine Rückabwicklung des Vertrages Zug um Zug. Wurde die Ware schon benutzt und trägt Gebrauchsspuren, kann der Kauf ebenfalls nur innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen widerrufen werden. Wir behalten uns vor, dem Verbraucher die Wertminderung und den Wert der Nutzung der Ware zu berechnen. Der Käufer hat die Rücksendekosten zu tragen, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten. Bei Rückgabe beschädigter Ware sind wir berechtigt, Ersatzansprüche geltend zu machen.
8. Mängelrüge - Gewährleistung - Haftung
Es gilt die gesetzliche Garantiezeit von 6 Monaten (ausgenommen Lampen, Eingriff an den Gegenständen, unüblicher oder außergewöhnlicher Gebrauch sowie alle Gebraucht-, Vorführ- und Messgeräte). Erkennbare Mängel müssen unverzüglich nach Lieferung, spätestens nach 2 Tagen, verborgene Mängel unverzüglich nach Entdeckung schriftlich gerügt werden. Transportschäden sind keine Garantiefälle, hier haftet i.d.R. der Transporteur. Es gilt der Zustand der Ware, in dem diese die Firma Elektro-Schillinger erreicht. Ein weitergehender Schadensersatz ist in jedem Fall ausgeschlossen. Der Kunde hat bei Lieferung einer mangelhaften Sache einen Anspruch auf Nachbesserung der fehlerhaften Sache oder Ersatzlieferung. Erst wenn Nachbesserung oder erste Ersatzlieferung fehlschlagen, kann der Kunde sein Recht auf Rücktritt vom Vertrag (Wandelung) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) geltend machen. Im Fall einer Nacherfüllung ist der Kunde jedoch verpflichtet, die mangelhafte Sache herauszugeben, sowie für seinen Gebrauchsvorteil Wertersatz zu leisten. Die Garantiezeit wird durch eine Garantieleistung nicht verlängert, auch nicht für ersetzte und reparierte Teile. Rücksendungen erfolgen auf Gefahr des Käufers, sind sorgfältig zu verpacken - damit auf dem Transportweg keine Beschädigungen auftreten können - und frachtfrei an die Firma Elektro-Schillinger zurückzusenden. Wird die Ware unfrei zurückgeschickt, so hat die Firma Elektro-Schillinger das Recht, die Annahme zu verweigern oder die verauslagten Gebühren zu berechnen. Rücksendungen von Transportschäden gehen zu Lasten des Absenders. Für Mängelrügen durch Kaufleute gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Handelsgesetzbuches. Der Kunde ist verpflichtet, uns die Überprüfung der fehlerhaften Ware zu gestatten. Keine Gewährleistungspflicht besteht für Schäden durch normale Abnutzung sowie unsachgemäße Handhabung. Wir haften ausschließlich für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten (Kardinalpflichten). Eine weitergehende Haftung ergibt sich nur aus dem Produkthaftungsgesetz oder durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten durch uns bzw. unsere Erfüllungsgehilfen. Die Erstellung eines Kostenvoranschlages ist gebührenpflichtig, auch wenn die Reparatur danach auf Kundenwunsch nicht durchgeführt werden soll. Bei Rücksendungen von Ware, die keine Fehler zeigt, werden ebenfalls die entstandenen Prüfkosten in Rechnung gestellt.
Die Firma Elektro-Schillinger weist ausdrücklich auf die für die Montage und Installation, insbesondere in öffentlichen Gebäuden bzw. auf Bühnen, geltenden besonderen Sicherheitsrichtlinien bzw. -vorschriften für Sachverständigenabnahmen hin. Diese sind vom Käufer unbedingt zu beachten. Der Käufer verpflichtet sich hiermit, sich über diese Sicherheitsrichtlinien und -vorschriften zu informieren, sowie Montage, Installation und Abnahmen gemäß diesen geltenden Sicherheitsrichtlinien und -vorschriften vorzunehmen. Der Käufer verpflichtet sich hiermit, seinen Abnehmern diese Sicherheitsrichtlinien und -vorschriften mitzuteilen, sowie die für die Montage, Installation und Sachverständigenabnahme geltenden Vorschriften ebenfalls seinen Abnehmern aufzuerlegen.
9. Haftungsbeschränkungen
Die Haftung der Firma Elektro-Schillinger richtet sich ausschließlich nach den in dem vorstehenden Abschnitt getroffenen Vereinbarungen. Dies gilt nicht, falls grobes Verschulden oder Vorsatz vorliegt. Die Haftungsbegrenzung betrifft vertragliche sowie außervertragliche Ansprüche.
10. Datenschutz
Im Umgang mit Ihren persönlichen Daten halten wir uns an alle Bestimmungen des Datenschutzgesetzes und sind berechtigt, alle, die Geschäftsbeziehung mit dem Kunden betreffenden Daten, unter Beachtung dieses Gesetzes zu verarbeiten und zu speichern. Des Weiteren sind wir nach geltendem Recht befugt, von Handels- und Wirtschaftsauskunfteien Angaben über die Kreditwürdigkeit einzuholen. Siehe auch DATENSCHUTZERKLÄRUNG
11. Salvatoresche Klausel
Sollten einzelne dieser Geschäftsbestimmungen ganz oder zum Teil unwirksam sein oder werden, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind in diesem Fall verpflichtet, die Bestimmungen so auszulegen und zu gestalten, dass der mit den nichtigen oder rechtsunwirksamen Teilen angestrebte Erfolg soweit wie möglich erreicht wird.
12. Anwendbares Recht
Für die Gewährleistungsansprüche und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen Verkäufer und Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
13. Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Baden-Baden.

Baden-Baden, den 01.01.2018

Stand 27.06.2018